online website builder


Obedience

dieses aus dem Englischen stammende Wort bedeutet “Gehorsam” und bezeichnet damit genau worauf es in dieser Sportart ankommt, nämlich auf das freudige, schnelle und exakte Arbeiten des Hundes auf Anweisungen des Hundeführers.
Obi kann mit Hunden aller Größen und Rassen ausgeübt werden.
Zum 1. Start in einer Obi-Prüfung ist der Nachweis einer bestandenen Begleithundeprüfung erforderlich. Die verschiedenen Einzelübungen, wie z.B. Freifolge, Position aus der Bewegung, schicken in ein Quadrat, Apportieren, Distanzkontrolle, um eine Pylone schicken, Geruchsidentifikation usw. werden den Hundeführern von einem Ringsteward genau angesagt, das Team arbeitet also nicht selbstständig. Außerdem gehört in jeder Leistungsklasse eine Gruppenübung mit nach Leistungsklasse steigendem Schwierigkeitsgrad, dazu.
Gestartet wird in 4 Klassen. Um von einer Klasse in die nächsthöhere aufzusteigen muss die Wertnote “vorzüglich” erreicht werden.
Der Hund muss versichert und geimpft sein.
Trainer

Marion Bobek

Voraussetzungen

nach bestandener Begleithundeprüfung
Der Hunde muss versichert und geimpft sein

Trainingszeiten

Samstags ab 16:30 Uhr
siehe Übungszeiten

Einstieg

nach bestandener Begleithundeprüfung
10er Karte 70,-€
Schnupperstunde gratis 

Mobirise

  • VdH-Backnang   
  • Wienerstr. 100/9    
  • 71522 Backnang / Maubach
  •  

    letzte Änderung / 20.09.20

    - Links erweitert

  • v5.0.29,2

  • Statistik
  • © Copyright 2019 VdH-Backnang